20_WOLSFELD_300b.jpg

132_SCHANKWEILER_a_300.jpg

Alles was recht ist ... - Fachtagung am 08.März 2016

Für die verantwortungsvolle Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist das Thema Recht und Versicherung ein wichtiges Thema, das jeden und jede betrifft und dass einige Kenntnisse abverlangt. Im Rahmen dieses Fachtages kann vorhandenes Wissen aufgefrischt und neue Erkenntnisse dazu gewonnen werden. Veränderte Bedingungen und Fragen aus der Praxis werden am 08. März 2016 im Robert Schumann Haus, Trier besprochen. Nähere Informationen siehe Flyer, wenn Sie weiterlesen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

GEISTLICHE IMPULSE

Wir laden Sie ein zu geistlichen Impulsen in der Fasten- und Osterzeit 2015. Vom ersten Fastensonntag (22. Februar) bis Pfingsten (24. Mai) versenden wir zwei Mal wöchentlich per E-Mail Impulse, die Sie kostenlos abonnieren können: Jeweils sonntags und donnerstags verschicken wir ein Bild und eine kurze Text-Meditation zu einem Vers aus der Bibel.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Wochenende im Advent für junge Leute von 16-28 J. auf der Marienburg vom 12.-14.12.2014

Glaube – Liebe – Hoffnung

Wochenende im Advent für junge Leute von 16-28 Jahren auf der Marienburg vom 12.-14.12.2014

Woran glaubst du? – Was liebst du? – Worauf hoffst du?

Das Wochenende be-Sinn&Ich lädt junge Menschen von 16 – 28 Jahre ein, sich Zeit für sich und den eigenen Glauben zu nehmen. Und so geht das an diesem Wochenende ganz konkret: Wir schaffen Zeit für dich, Austausch mit der Gruppe, für neue Ideen und Impulse, Stille, Gott und Gottesdienst.

Teilnehmerbeitrag: 30 €, Anmeldeschluß 05.12.2014 Marienburg (in der Nähe von Bullay) 06562 – 901353, Beginn: Freitag 12.12. ab 18 Uhr, Ende: Sonntag 14.12. gegen 14 Uhr, Ort: Kirche der Jugend Marienburg, Begleitung: Jan Lehmann Jugendpfarrer, Sr Simone Remmert, Katrin Jäckels Jugendreferentin KLJB

Drucken E-Mail

Transatlantisches Freihandelsabkommen (TTIP) – Segen oder Fluch? Katholikenrat lädt zur Podiumsdiskussion ein

Alle Interessierten sind herzlich zur Podiumsdiskussion am Donnerstag, 15.05.2014, um 19:00 Uhr, Cafeteria Bischöfliches Generalvikariat Trier eingeladen.

Wollen Sie immer mehr Klon- und Hormonfleisch auf dem Teller haben?

Wollen Sie Milch trinken, die von Kühen kommt, die mit gentechnisch erzeugten Wachstumshormonen gedopt werden?

Wollen Sie Geflügelfleisch, das durch ein Chlorbad gegangen ist?

Wollen Sie weniger Verbraucherschutz und Umweltschutz, einen Abbau von Arbeitnehmerrechten und die Privatisierung öffentlicher Leistungen zum Beispiel die Wasserversorgung?

Das alles droht, wenn das geplante Freihandelsabkommen (Transatlantic Trade and Investment Part-nership TTIP) zwischen der USA und der Eu Wirklichkeit wird. So sagen es jedenfalls die Kritiker. Kritik gibt es auch daran, dass Konzerne künftig Regierungen vor demokratisch nicht legitimierten internationalen Schiedsgerichten verklagen können, weil die stattlichen Gesetze die Gewinne der Konzerne beeinträchtigen, und an der Tatsache, dass die Verhandlungen bisher hinter verschlossenen Türen stattgefunden haben, passt da nur ins Bild und ist unter demokratischen Gesichtspunkten völlig unhaltbar. Die Befürworter sehen weniger die Risiken und viel mehr die Chancen des Abkommens. Sie wollen durch noch mehr freien Handel, also die Beseitigung von Handelshemmnissen, mehr Wohlstand, Wachstum und Arbeitsplätze schaffen.

Wer hat Recht?

Dieser Frage will der Katholikenrat des Bistums Trier im Rahmen einer Podiumsdiskussion im Vorfeld der Europawahl mit Politikern aus der Region nachgehen. Nutzen Sie die Gelegenheit, „Ihre“ Abgeordneten nach dem Freihandelsabkommen und seinen Folgen zu befragen!

Podium:

Simone Thiel, CDU, Kandidatin für das Europaparlament aus Saarburg

Corinna Rüffer, Bündnis 90/ Die Grünen, Bundestagsabgeordnete aus Trier

Katrin Werner, Die Linke, Bundestagsabgeord-nete aus Trier

Hasso Mansfeld, FDP,  Kandidat für das Europaparlament aus Bingen am Rhein

N.N., SPD

Einführung

Manfred Thesing, Vorsitzender Katholikenrat Bistum Trier

Moderation

Bruno Sonnen, Chefredakteur „Paulinus“ 

Drucken E-Mail