Fußwallfahrt nach Klausen 14.09.2019 mit Festgottesdienst

Am Samstag, 14.09.2019 findet eine gemeinsame Fußwallfahrt von Ferschweiler und Wolsfeld nach Klausen statt. Die erste Gruppe startet am Samstag um 00.00 Uhr in Ferschweiler. Ihr Weg führt über Prümzurlay (00.30 - Brücke) über Niederweis (01:45 - Kirche) nach Meckel. Die zweite Gruppe beginnt um 02.00 Uhr in Wolsfeld (Feuerwehrhaus). Man trifft sich um 03.00 Uhr in Meckel an der Pfarrkirche um gemeinsam nach Klausen zu pilgern. Die erste größere Rast ist von 07.00 - 08.00 Uhr in der Erberhards Klause auch dem Schönfelderhof bei Zemmer, dort gibt es ein ausgiebiges Frühstücksbüffet. Von dort gibt es die Möglichkeit sich der Pilgergruppe anzuschließen. Gegen 10.00 Uhr ist eine Rast in Heckemünster vorgesehen. Gegen 12.30 Uhr Ankunft in Klausen -  Empfang in der Kirche, mit Wallfahrtssegen. Um 13.00 Uhr hält Pater Albert eine feierliche Wallfahrtsmesse, mitgestaltet von Mitgliedern des Gilzemer Chores. Die Rückfahrt erfolgt im Allgemeinen nach dem Mittagessen, mit Fahrgemeinschaften. Es wird um eine kurze Anmeldung gebeten. Infos: Peter Schmitt, Wolsfeld: 0 65 68 - 9 31 06 und Heidi Müller, Ferschweiler 0 65 23 - 7 59

  • Gelesen: 319

Fahrradwallfahrt nach St. Matthias am 03.10.2019

Seit einigen Jahren führen wir eine Fahrradwallfahrt am Tag der Deutschen Einheit, dem 03.10. zur Abtei St. Matthias in Trier durch. Dazu sind alle Pfarrangehörigen - Jung und Alt - unserer Pfarreiengemeinschaft Irrel herzlich eingeladen.
Alle Teilnehmer (Erwachsene, Kinder und Jugendliche) werden gebeten, an diesem Tag für Selbstverpflegung zu sorgen. Wir beginnen um 08.30 Uhr mit einer kurzen Statio in der Pfarrkirche Irrel. Von dort aus fahren wir gemeinsam nach Minden, wo wir gegen 09.00 Uhr eine kurze Besinnung in der Filialkirche halten. Dann werden wir auf Luxemburger Seite entlang der Sauer in Richtung Wasserbilligerbrück fahren. Dort legen wir an der Brücke eine kurze Pause ein. Die Mosel werden wir über die Eisenbahnbrücke bei Konz überqueren und an Karthaus entlang vorraussichtlich gegen 12.00 Uhr die Abtei St. Matthias erreichen.
Dort halten wir dann im Freien ein Picknick. Es ist geplant, gegen 12.30 Uhr am Mittagsgebet teilzunehmen oder eine Andacht am  Grab des HL. Apostels Matthias in der Krypta der Basilika zu halten. Im Anschluss daran starten alle, die den Rückweg mit dem Fahrrad antreten wollen, wieder Richtung Heimat. Alle anderen Teilnehmer der Wallfahrt müssen selbst für den Rücktransport sorgen.
Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung bis Freitag, 27.09.2019 im Pfarrbüro Irrel (0 65 25 - 8 29). Mindestteilnehmerzahl: 15

  • Gelesen: 288

Erntedankfest in Meckel, Sonntag 29.09.2019

Beginn mit dem Festgottesdienst um 10.00 Uhr, mitgestaltet von den Kindergartenkindern und dem Männergesangverein Meckel, sowie Vorstellung und Einführung der neuen Ministranten der Pfarreien Dockendorf, Meckel, Messerich und Wolsfeld.
Programm:
Große Tombola rund um Erntedank - Kartoffeltipp
12.00 Uhr Musikverein Wolsfeld
13.30 Uhr Cäcilias Töchter
14.00 Uhr Kinderspiele rund um die Kirche
14.15 Uhr Kinderchor Alsdorf
15.00 Uhr Original Eppischhofer Musikanten Messerich

ab 11.30 Uhr Mittagstisch (vom Gasthaus Herrig)
ab 13.00 Uhr Kaffee und Kuchen
Herzliche Einladung an alle von Nah und Fern. Es freut sich der PGR und VR Meckel.

  • Gelesen: 586

Buswallfahrt nach Klausen 26.09.2019

Die alljährliche Halbtags-Buswallfahrt nach Klausen findet am Donnerstag, 26.09.2019 statt. Hierzu sind alle Pfarrangehörigen der Pfarreiengemeinschaft Irrel recht herzlich eingeladen. Wer mitfahren möchte, melde sich bitte bis spätestens 20.09.2019 im Pfarrbüro Irrel (0 65 25 - 8 29) an.
Die Abfahrtszeiten für die Pfarreien Alsdorf, Eisenach, Holsthum und Irrel lauten wie folgt:

13.40 Uhr Holsthum (Dorfplatz) für Holsthum, Peffingen und Schankweiler
13.45 Uhr Prümzurlay (Brücke)
14.00 Uhr Irrel (Busbahnhof) für Irrel, Minden, Menningen, Alsorf und Niederweis
14.15 Uhr Eisenach (Bushaltestelle) für Eisenach
14.20 Uhr Gilzem (Kirche)

Die Abfahrtszeiten für die Pfarreien Bollendorf, Ernzen, Ferschweiler und Wallendorf lauten wie folgt:
13.00 Uhr Wallendorf (an der Brücke)
13.15 Uhr Biesdorf (an der Schule)
13.30 Uhr Bollendorf (Bushaltestelle)
13.45 Uhr Ferschweiler
14.00 Uhr Ferschweiler
14.15 Uhr Irrel (Busbahnhof)
Die Pfarrangehörigen aus Echternacherbrück und Fölkenbach können in Bollendorf, Ernzen, Ferschweiler oder Irrel zusteigen.

  • Gelesen: 235

Italienischer Abend am 07.09.19 in Ernzen anlässlich des Pfarrfestes

Beginn um 18.30 Uhr in der Kirche - Abendlob mit Gongklängen.
Anschließend laden wir Euch herzlich in die Schull (DHG) in Ernzen ein.
Euch erwartet: - Aperetif, Antipasti, Pizza & Lasagnge, Gelati, Digestif, Cafe
Um Anmeldung wird gebeten, bis zum 30.08.2019 an Christa Schommer (0 65 25 - 93 127) oder Angela Lippert (0 65 25 - 74 78)

Auf Euer Kommen freuen sich die Pfarrgemeinde Ernzen/Echternacherbrück

 

  • Gelesen: 326

„Fahrplan“ zur Firmung der Pfarreien Dockendorf, Messerich, Meckel und Wolsfeld 2019

„Fahrplan“ zur Firmung der Pfarreien Dockendorf, Messerich, Meckel und Wolsfeld:
Am Samstag, den 14. September 2019 wird es eine Arbeitseinheit für ALLE Firmanden geben. Treffpunkt um 09.00 Uhr im Pfarrjugendheim Wolsfeld. Ende gegen 12.00 Uhr.
Am Sonntag, 13. Oktober 2019 feiern wir GEMEINSAM mit Pater Büker (Salesianer- Don-Bosco) einen Jugendgottesdienst um 10.30 Uhr in Meckel mit anschließendem Projekt, zugunsten Don Boscos in Trier. Pater Büker wird seinen Spielebus mitbringen.
Vor der Firmung wird es für ALLE einen Übungstermin am Mittwoch, 06.11.2019 um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche in Wolsfeld geben.
Außerdem sind alle Firmbewerber zu einer Fahrt nach Limburg mit dem Zug einladen (freiwillig)
Die Gruppe, die in Vallendar das Firm-Wochenende absolvierte, hat sich mit den Haltungen von Pallottinerpater Richard Henkes auseinandergesetzt und versucht, diese in die heutige Zeit zu verbinden. Der Pallottinerpater Richard Henkes setzte sein Leben ein, um Nähe, Liebe und Versöhnung zu schenken. Der Mensch lag ihm zutiefst am Herzen. Am 15. September 2019 wird dieser Märtyrer der Nächstenliebe, der zehn Jahre seines Lebens als Schüler und Lehrer in Vallendar lebte, aufgrund seines vielfältigen Einsatzes für die Achtung der Würde des Menschen im Limburger Dom um 14.00 Uhr seliggesprochen.
Infos zur Anmeldung bei dem Katechetenteam: Sandra Hoffmann u. Elisabeth Theis, Wolsfeld oder Rainer Enser u. Diana Karen-Brück, Messerich oder Sonja Wagner-Eppers, Dockendorf.

  • Gelesen: 411

Messdienerfreizeit der PG Irrel am Bodensee

Die diesjährige Ferienfreizeit der Ministranten der PG Irrel vom 22.07.-26.07.2019 führte die Gruppe an den Bodensee. Trotz heißer Temperaturen standen nicht nur das Strandbad, sondern auch eine Besichtigung der Wallfahrtskirche in Birnau, eine Stadtrallye in Überlingen, ein Besuch des Freilichtmuseums der Pfahlbauten in Unteruhldingen auf dem Programm. Viel Spaß und Freude hatte eine Gruppe in Immenstaad im Kletterpark und die andere Gruppe in Meersburg mit Besichtigung der mittelalterlichen Burg und einem zufälligen Treffen der Ministerpräsidenten aus Bayern und Baden Württemberg. Als Abschluss der Ferienfreizeit, war eine HL. Messe, am Jakobustag, im Münster zu Überlingen. Die Messdienergruppe gestaltete den Gottesdienst mit. Stadtpfarrer Bernd Walter und ein polnischer Mitbruder überreichten den Kindern und Jugendlichen eine gesegnete Pilger-Muschel-Kette. Froh und alle wohlauf ging die Reise zu Ende und kamen, dank des tollen Busfahrers, sicher in Irrel an. (Fotos: Sandra Hoffmann, Wolsfeld)

           

             

  • Gelesen: 262

2. Gruppe in der Firmvorbereitung der Pfarreien Messerich, Wolsfeld, Meckel und Dockendorf nach Taizé gestartet (vom 29.05.-02.06.2019)

Am 29.05.2019 sind wir, die Firmbewerber und ihre Katecheten der Seesorgeeinheit Wolsfeld, mit dem Dekanat Bitburg um 08:00 Uhr in Bitburg gestartet. Am frühen Nachmittag sind wir in Taizé angekommen, mit 60 Taizé begeisterten jungen Menschen auf dem Weg: 11 Firmbewerber und 3 Katecheten aus der Einheit Wolsfeld, Firmbewerber aus Speicher, Messdiener aus Herforst, Schüler der Sankt-Matthias Schule und weitere, die schon viele Jahre immer wieder mitfahren. Das Miterleben in der Gemeinschaft und die Atmosphäre von Taizé ist schon was ganz Besonderes. Das merkten auch die, die zum ersten Mal hier waren. Die positive Ausstrahlung der Jugendlichen war auch für die Betreuer gut zu spüren. Viele wollen im nächsten Jahr zu Christi Himmelfahrt wieder dabei sein. Die positiven Rückmeldungen zeigen uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Als Betreuer unserer Gruppe waren dabei Elisabeth Theis (Wolsfeld), Diana Karen-Brück und Rainer Enser (Messerich). Am 28.07.2019 um 09.03 Uhr kommt eine Reportage im ZDF von Taizé, lasst euch überraschen. (Text und Fotos: Rainer Enser)

 

 

 

Firmung

  • Gelesen: 474
Copyright © 2020 Pfarreiengemeinschaft Irrel. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.