Pfr. Monshausen und Gruppenleiterinnen der Ministranten aus Menningen verabschiedet

Am 27. Juni feierte Pfarrer Monshausen mit Gläubigen aus der Filialgemeinde Menningen seinen letzten Gottesdienst in der Kapelle. Am Ende der Messe ermutigte er die Kirchenbesucher, trotz weniger werdende Gottesdienste, eine lebendige Gemeinde vor Ort zu bleiben.
       
Herr Peter Honnef (für die Zivilgemeinde), Frau Juliane Schröder-Hinkes und Frau Johanna Schleder (für die Filialgemeinde Menningen) bedankten sich bei Pfr. Monshausen und wünschten ihm alles Gute für seinen weiteren Lebensweg.
Ehemalige Messdiener sind extra gekommen um „Tschüß“ zu sagen und schlossen sich dem Dank an. An diesem Abend verabschiedeten sich auch Jenny und  Marita Völkner. Viele, viele Jahre haben sie die Ministranten begleitet, ausgebildet und unterstützt. Ein herzliches Vergelt´s Gott für die geleistete Arbeit und geschenkte Zeit. Von aktiven Ministranten wurden Blumen und einen Gutschein überreicht.  (Text und Fotos: Sandra Hoffmann)    

  • Gelesen: 53

2. Gruppe in der Firmvorbereitung der Pfarreien Messerich, Wolsfeld, Meckel und Dockendorf nach Taizé gestartet (vom 29.05.-02.06.2019)

Am 29.05.2019 sind wir, die Firmbewerber und ihre Katecheten der Seesorgeeinheit Wolsfeld, mit dem Dekanat Bitburg um 08:00 Uhr in Bitburg gestartet. Am frühen Nachmittag sind wir in Taizé angekommen, mit 60 Taizé begeisterten jungen Menschen auf dem Weg: 11 Firmbewerber und 3 Katecheten aus der Einheit Wolsfeld, Firmbewerber aus Speicher, Messdiener aus Herforst, Schüler der Sankt-Matthias Schule und weitere, die schon viele Jahre immer wieder mitfahren. Das Miterleben in der Gemeinschaft und die Atmosphäre von Taizé ist schon was ganz Besonderes. Das merkten auch die, die zum ersten Mal hier waren. Die positive Ausstrahlung der Jugendlichen war auch für die Betreuer gut zu spüren. Viele wollen im nächsten Jahr zu Christi Himmelfahrt wieder dabei sein. Die positiven Rückmeldungen zeigen uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Als Betreuer unserer Gruppe waren dabei Elisabeth Theis (Wolsfeld), Diana Karen-Brück und Rainer Enser (Messerich). Am 28.07.2019 um 10.00 Uhr kommt eine Reportage im ZDF von Taizé, lasst euch überraschen. (Text und Fotos: Rainer Enser)

 

Firmung

  • Gelesen: 55

Firmung 2019

In diesem Jahr würde turnusgemäß in den Pfarreien Alsdorf, Bollendorf, Eisenach, Ernzen, Ferschweiler, Holsthum, Irrel und Wallendorf wieder eine Firmung stattfindet. Infolge des Wegganges von Pfr. Monshausen sowie der anstehenden Veränderungen in unserer Pfarreiengemeinschaft war es daher nicht möglich, die Planungen und die entsprechenden Vorbereitungen hierfür zu treffen. Aus diesem Grunde wird in den genannten Orten die Firmung dieses Jahr ausgesetzt. Der nächste Firmtermin wird dann 2021 sein. Zu dieser werden die Jugendlichen, die dann 15 Jahre oder älter sein werden, rechtzeitig eingeladen.

Firmung

Weiterlesen: Firmung 2019

  • Gelesen: 125

Verabschiedung von Pfr. Monshausen

Offiziell werden wir Pfarrer Monshausen am Sonntag, 16. Juni 2019, um 14.30 Uhr, in einem gemeinsamen Gottesdienst in der Pfarrkirche in Irrel verabschieden. Hierzu laden wir Sie alle recht herzlich ein, ebenso zu dem im Anschluss an die hl. Messe stattfindenden Empfang auf dem Vorplatz der Pfarrkirche. Dort wird es bei einem kleinen Umtrunk für alle die Gelegenheit geben zu einer direkten Begegnung mit Pfarrer Monshausen sowie einem persönlichen Abschiedswort an ihn.

Weiterlesen: Verabschiedung von Pfr. Monshausen

  • Gelesen: 311

Abschiedswort Pastor Eugen Monshausen Juni 2019

Liebe Pfarrangehörige,
meine Zeit als Pastor in unserer Pfarreiengemeinschaft wird am 30. Juni zu Ende gehen. Es waren 18 gesegnete und gute Jahre, auf die ich mit Dankbarkeit zurück-schaue. Ich habe in diesen vielen Jahren bei Ihnen Wurzeln geschlagen und die Südeifel ist mir zu einem Stück Heimat geworden. Ich werde voraussichtlich im Juli/August – entgegen meinen ursprünglichen Plänen – nach Bitburg in den Ruhestand ziehen. Zunächst will ich Gott danken, der mir die Kraft gegeben hat, bei Ihnen Dienst zu tun. Es hat mir bei aller Belastung immer wieder auch viel Freude gemacht. Zugleich danke ich allen von Herzen, die mich in und bei diesem Dienst unterstützt und begleitet haben.

Weiterlesen: Abschiedswort Pastor Eugen Monshausen Juni 2019

  • Gelesen: 218

Herausgerufen - Dies war Deine Nacht

Kinder und Jugendliche aus verschiedenen Kirchengemeinden der Pfarreiengemeinschaft Irrel haben „Kirche“ einmal anders erlebt. Treffpunkt war die Pfarrkirche in Ernzen. Nach einem Abendimpuls durch Gemeindereferentin Gerda-Marie Hoffmann, wurden den Teilnehmern ihre Workshops vorgestellt. Gemeinschaft stand mit im Vordergrund der Workshops z.B. beim Bibelkuchen backen, Traumfänger gestalten, Armbänder knüpfen, Kreativität mit Lichterketten und gemeinsames Spielen. Im Anschluss gab es eine spannende Nachtwanderung Richtung Teufelsschlucht, danach wurde in der Kirche mit Schlafsack und Decken übernachtet. Kirchenraum einmal anders erleben und wahrnehmen. Am nächsten Morgen nach dem Morgenlob, gings zum gemeinsamen Frühstück ins Dorfgemein-schaftshaus in Ernzen und endete mit einem gemeinsamen Spiel. Der Arbeitskreis Familie, Kinder und Jugend der Pfarreiengemeinschaft Irrel (Sylvia Kockelmann, Eisenach; Rita Wirtz-Fey, Gilzem; Ilona Kimmlingen, Ernzen; Rita Kohl, Pfeffingen; Rainer Enser, Messerich; Sandra Hoffmann Wolsfeld und GR Gerd-Marie Hoffmann) führte „Dies ist Deine Nacht“ mit weiteren Helferinnen und Helfer (Heike Heck, Anna-Lisa Faust, Lena Heck und Martin Görgen) durch. (Foto: Sandra Hoffmann)

  • Gelesen: 173

Herausgerufen - Dies war Deine Nacht

Kinder und Jugendliche aus verschiedenen Kirchengemeinden der Pfarreiengemeinschaft Irrel haben „Kirche“ einmal anders erlebt. Treffpunkt war die Pfarrkirche in Ernzen. Nach einem Abendimpuls durch Gemeindereferentin Gerda-Marie Hoffmann, wurden den Teilnehmern ihre Workshops vorgestellt. Gemeinschaft stand mit im Vordergrund der Workshops z.B. beim Bibelkuchen backen, Traumfänger gestalten, Armbänder knüpfen, Kreativität mit Lichterketten und gemeinsames Spielen. Im Anschluss gab es eine spannende Nachtwanderung Richtung Teufelsschlucht, danach wurde in der Kirche mit Schlafsack und Decken übernachtet. Kirchenraum einmal anders erleben und wahrnehmen. Am nächsten Morgen nach dem Morgenlob, gings zum gemeinsamen Frühstück ins Dorfgemein-schaftshaus in Ernzen und endete mit einem gemeinsamen Spiel. Der Arbeitskreis Familie, Kinder und Jugend der Pfarreiengemeinschaft Irrel (Sylvia Kockelmann, Eisenach; Rita Wirtz-Fey, Gilzem; Ilona Kimmlingen, Ernzen; Rita Kohl, Pfeffingen; Rainer Enser, Messerich; Sandra Hoffmann Wolsfeld und GR Gerd-Marie Hoffmann) führte „Dies ist Deine Nacht“ mit weiteren Helferinnen und Helfer (Heike Heck, Anna-Lisa Faust, Lena Heck und Martin Görgen) durch. (Foto: Sandra Hoffmann)

  • Gelesen: 69

Herausgerufen - Dies war Deine Nacht 24.-25.05.2019

Kinder und Jugendliche aus verschiedenen Kirchengemeinden der Pfarreiengemeinschaft Irrel haben „Kirche“ einmal anders erlebt. Treffpunkt war die Pfarrkirche in Ernzen. Nach einem Abendimpuls durch Gemeindereferentin Gerda-Marie Hoffmann, wurden den Teilnehmern ihre Workshops vorgestellt. Gemeinschaft stand mit im Vordergrund der Workshops z.B. beim Bibelkuchen backen, Traumfänger gestalten, Armbänder knüpfen, Kreativität mit Lichterketten und gemeinsames Spielen. Im Anschluss gab es eine spannende Nachtwanderung Richtung Teufelsschlucht, danach wurde in der Kirche mit Schlafsack und Decken übernachtet. Kirchenraum einmal anders erleben und wahrnehmen. Am nächsten Morgen nach dem Morgenlob, gings zum gemeinsamen Frühstück ins Dorfgemein-schaftshaus in Ernzen und endete mit einem gemeinsamen Spiel. Der Arbeitskreis Familie, Kinder und Jugend der Pfarreiengemeinschaft Irrel (Sylvia Kockelmann, Eisenach; Rita Wirtz-Fey, Gilzem; Ilona Kimmlingen, Ernzen; Rita Kohl, Pfeffingen; Rainer Enser, Messerich; Sandra Hoffmann, Wolsfeld und GR Gerd-Marie Hoffmann) führte „Dies ist Deine Nacht“ mit weiteren Helferinnen und Helfer Heike Heck, Anna-Lisa Faust, Lena Heck und Martin Görgen durch. (Fotos: Sandra Hoffmann)

 

  • Gelesen: 188

Messdiener aus der Pfarrei Meckel dienen im Dom beim Segungsgottesdienst

Am Freitag, den 10. Mai fand im Dom zu Trier ein Pontifikalamt mit Diözesanbischof Dr. Stephan Ackermann im Rahmen der Heilig-Rock-Tage statt. Messdiener aus der Pfarrei Meckel waren aktiv bei diesem Gottesdienst dabei. Nachdem wir Ministranten mit Bischof Stephan Ackermann in die Heilig-Rock-Kammer zogen, war jeder Gottesteilnehmer eingeladen, sich persönlich von mitwirkenden Priestern und Bischöfen segnen zu lassen. Auch unsere Gruppe hat sich von Weihbischof Robert Brahm segnen lassen. Begleitet wurden die Messdiener von ihren Betreuerinnen Rita Heyen, Anita Grüber, Laura Olk aus Meckel und Sandra Hoffmann, Wolsfeld. Nach dem Gottesdienst wurde noch in Trier ein Eis genascht, bevor wir zum Abschluss-Essen ins China-Restaurant nach Bitburg gefahren sind. Ein erlebnisreicher Tag ging froh und zufrieden zu Ende. (Foto: Anita Grüber/Sandra Hoffmann/Bistum Trier)

  • Gelesen: 145
Copyright © 2019 Pfarreiengemeinschaft Irrel. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.